MiniMove Thierstein
Prochain événement01.02.2021
Salle de sportTurnhalle Schulhaus Thierstein, Bärschwilerstr. 11, 4053 Basel
Salle de sporthttps://maps.google.ch/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&q=primarschule...
Responsable de projetKathrin Caminada (Kathrin.caminada@bluewin.ch)
Responsable de projetKristina Nikolic (kiky.nikolic@outlook.de)
Coordination de projetIsabelle Widmer (isabelle.widmer@ideesport.ch)
Facebookhttps://de-de.facebook.com/minimovethierstein/
Ein gemeinsames Projekt des Erziehungsdepartements Basel-Stadt und der Stiftung IdéeSport.
In der Saison 2016/17 unterstützt durch: Erziehungsdepartement Basel-Stadt, Stiftung Laurenz für das Kind, Gesellschaft für das Gute und Gemeinnützige, Fondation Sana und die Ernst Göhner Stiftung und Stiftung IdéeSport.
Rapport du dernier événement

Startverststaltung 1/155 de 18.10.2020

Kristina und Kathrin
Observations
Zu dem diesjährigen Saisonstart durften wir uns trotz der speziellen Umstände über viele Besucher freuen. Bereits vor dem offiziellen Beginn wurde das Team genau aufgeklärt bezüglich der Corona -Schutzmassnahmen. Das Aufstellen verlief zügig und man sah, wie routiniert das Team ist und sich alle bereits kennen.

Man wusste nicht so genau, mit wie vielen Besuchern man rechnen konnte. Ganz anders als erwartet, füllten sich aber die Hallen bereits ab 14:30 Uhr stetig. Bei der Begrüssung war es etwas unruhig, der Nachmittag verlief aber im Allgemeinen sehr friedlich. Es hatte bald schon über 60 Besucher*innen, zum Glück stieg die Zahl aber nicht auf über 100 und so musste auch niemand nach Hause geschickt werden. Die Massnahmen wurden durch die Coachs gut umgesetzt. Ansonsten wurden die Eltern vor allem durch Schilder auf das wichtigste hingewiesen. Speziell am Anlass war, dass im Einschreibebereich jeweils nur eine Familie erlaubt war, die Eltern hatten eine Maskentragepflicht und das Zvieri wurde vorübergehend gestrichen. Niemand hat sich darüber beklagt und das Team sowie die Eltern haben alle Regelungen gut umgesetzt.

Vor allem in der unteren Halle waren immer alle Geräte besetzt, die Coachs haben also beim Aufstellen eine gute Arbeit geleistet. Vor allem der fahrbare Kastenteil mit Rädern wurde von den Kindern und Eltern sehr geschätzt. In der oberen Halle war es teilweise etwas laut, auf Grund von einzelnen bereits älteren Kindern. Dies wurde aber durch die Coachs geregelt. Die Kinder waren alle aktiv und es wurde viel geturnt, ausprobiert und gelacht. Gegen Ende sind plötzlich viele Familien gegangen und zum Aufräumen um 16:40 Uhr waren nicht mehr viele anwesend. Trotzdem verlief dies zügig und nach einem Abschlussspiel, das den Kindern viel Freude bereitete, wurde der Abschiedstanz durchgeführt und der Nachmittag war bereits wieder zu Ende.
Evénements spéciaux
- Einzelne Elternteile mussten mehrmals darauf hingewiesen werden, dass die Maske nicht unter die Nase gehört.
- Zu viele alte Kinder (Bälle kicken, Durcheinanderrenne, Herumschreien). Diese auf andere Angebote hinweisen, da MiniMove nur für 2-5 Jährige gedacht ist.
- Einige Eltern sind noch zu abwesend (sitzen am Rand), eigentlich ist das Angebot für das Gemeinsame Erfahren der Spiellandschaft, der Eltern und deren Kinder, gedacht.
+ Das Team hat super interagiert und die Besucher auf alle Schutzmassnahmen hingewiesen
Thèmes abordés
In der Ansprache wurden noch zwei Sportstudentinnen aus Bern vorgestellt, die zu Besuch ins MiniMove kamen, um Fragebögen bezüglich dem Bewegungsverhalten der Kinder ausfüllen zu lassen und einigen Kindern mit Erlaubnis Geräte zum Aufzeichnen der Bewegung umhängten.


 
Rapports
18.10.2020Startverststaltung 1/155PDF Télécharger
17.03.2020Monatsbereicht MiniMove ThiersteinPDF Télécharger
 
Abonnement aux rapports