OpenSunday Gundeli
Nächste Veranstaltung18.11.2018
HalleTurnhallen Primarschule Brunnmatt, Ingelsteinweg 6, 4053 Basel
Hallehttps://goo.gl/maps/sMTYnJGz99z
ProjektleitungJuan Dietz (opensunday.gundeli@idee-sport.ch)
ProjektleitungElena Klahre (opensunday.gundeli@idee-sport.ch)
GesamtkoordinationGabriel Schönbächler (gabriel.schoenbaechler@ideesport.ch)
Ein gemeinsames Projekt von: Gundeli denkt (Christoph Merian Stiftung Basel), Jugend- und Familienangebote (ED BS) und Stiftung IdéeSport
Unterstützt durch: Basler Kantonalbank, Bürgergemeinde Stadt Basel, Forlen Striftung, Pro Juventute, Gesundheitsförderung Schweiz
Bericht der letzten Veranstaltung

Tagesbericht 1 (95) of 04.11.2018

Juan Dietz, Elena Klahre
Beobachtungen
Nach einer langen und heissen Sommerpause startete das OpenSunday Gundeli in die Saison 18/19. In der Vorbereitung wurden neue Coachs rekrutiert, welche am 11. November 2018 an der Teameinführung über ihre Aufgaben und Verantwortung als zukünftige Coachs informiert und im Projekt eingeführt wurden. Um die Kinder auf den Start der Saison aufmerksam zu machen, wurde insbesondere in den Schulen Werbung gemacht. Die Projektleitung besuchte hierfür die drei Primarschulen Brunnmatt, Bruederholz und Thierstein.

Am vergangenen Sonntag starteten wir dann mit den neuen Coachs und 53 Kindern in die Saison. Einige Kinder, welche bereits letztes Jahr dabei waren, kamen wieder um das Angebot auszuschöpfen. Aber auch neue Kinder besuchten die Halle, um in den Genuss des OpenSunday zu kommen. Somit hatten wir einen belebten Start mit ganz unterschiedlichen Kindern. Bis zum z4'i wurde in beiden Hallen ausgiebig gespielt und geturnt. In der oberen Halle wurde fleissig Fussball gespielt und in der unteren Halle konnten die Kinder an verschiedenen Aktivitäten teilnehmen, wie auch ihren eigenen Interessen nachgehen. Hochfangis, "Zitigsläse-Stop", Seilspringen, Elefantenfussball und Ringschaukeln gehörten zu den meistgenutzten Aktivitäten. Beim z4i kamen dann alle zusammen um sich zu stärken. Der eingekaufte Vorrat an Verpflegung wurde vollständig aufgebraucht, was ein gutes Zeichen ist. Nach der Pause ging es in der oberen Halle mit Fussball weiter und in der unteren Halle mit einem Gemeinschaftsspiel. Die Coachs haben sich zusammen mit den Kindern für Völkerball entschieden. Nach dem Erklären des Spiels (Regeln) wurde dann aufgebaut und gespielt. Die Kinder wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, welche gegeneinander spielten und versuchten sich gegenseitig mit Bällen zu treffen. Nach einer halben Stunde wurde das Spiel durch Geräte erweitert (Burgenvölki), in welche man sich flüchten konnte, um nicht getroffen zu werden. Vor allem für die ganz kleinen Kinder war dies toll, um sich in der gebauten Burg zu verstecken. Nach 20 Minuten Spielzeit wurde es dann bereits Zeit um aufzuräumen. Alle packten gemeinsam mit an, um schneller fertig zu werden. Als Abschluss wurde dann Umziehsitzball gespielt. Die Getroffenen Kinder mussten in die Garderobe um sich umzuziehen und nachhause zu gehen. Alles in Allem ein erfolgreicher Start.
Spezielles
keine Zwischenfälle
viele glückliche Kinder
Organisation
zwei PL für die Saisoneröffnung ist sehr sinnvoll, da einerseits die Teilnehmenden empfangen werden müssen evt. auch deren Eltern und anderseits die Kinder und die neuen Coachs in den Ablauf eingeführt werden müssen. Dies lässt sich so auf zwei Personen aufteilen. Alleine wäre man def. überfordert.
Ansprachen
Bei der Ansprache wurden Regeln in der Halle und im Umgang mit den Teilnehmenden kommuniziert. Die Coachs haben sich mit dem Namen vorgestellt und sich sichtbar gemacht.

 
Berichte
04.11.2018Tagesbericht 1 (95)PDF download
26.03.2018Monatsbericht OpenSunday GundeliPDF download
12.02.2018Monatsbericht OpenSunday GundeliPDF download
18.12.2017Monatsbericht OpenSunday GundeliPDF download
19.11.2017Tagesbericht 1 (81)PDF download
 
Berichte abonnieren